Eine glänzende Theatersaison des TSV Harsdorf fand kürzlich ihren Abschluss. Vorsitzender Manfred Zapf zeichnete nach der Schlussvorstellung eine Reihe von Darstellern und Mitarbeitern aus.
So ist Klaus Fischer seit nunmehr 30 Jahren, also seit Beginn der Theaterabteilung, nicht nur im Dreiakter eine feste Größe, sondern mit seinen 61 Jahren der Senior der Laienspieler und auch der unumstrittene Publikumsliebling. Eine feste Größe ist auch Ramona Hofmann, die seit 25 Jahren mit viel Erfolg im Dreiakter spielt und als stellvertretende Theaterleiterin mit für die Auswahl der Stücke, die Besetzung der Rollen sowie für die Regie mit zuständig ist.
Seit 20 Jahren spielt Stephan Hereth Theater. Schließlich wurden auch Klaus und Tobias Gewinner geehrt, die seit jeweils zehn Jahren für die Technik und Bühnenausstattung sorgen und auch die Videoaufnahmen der Stücke vornehmen.
TSV-Vorsitzender Manfred Zapf sparte bei der Feier nicht mit Lob: "Alle Geehrten tragen seit Jahrzehnten zum großen Erfolg der Harsdorfer Theatergruppe bei. Der TSV sagt Danke für ein überragendes und außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement." Rei.