Sowohl die Volleyballerinnen der TSG Weisendorf als auch die Frauen des TC Höchstadt haben am vergangenen Wochenende vergeblich gehofft. Die Teams hatten ihre Saisonspiele bereits absolviert und mussten auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Diesen Gefallen taten ihnen die Gegner aber nicht.


TSG nur zweitbester Dritter

Für die TSG ging es in der Kreisklasse-Nord um den Aufstieg. Der direkte Weg in die Kreisliga über Rang 1 war längst verbaut, auch der Zug Richtung zweiter Platz und damit Relegation war abgefahren, doch als bester Dritter der drei Spielklassen hätte Weisendorf auch noch an Ausscheidungsspielen um den Aufstieg teilnehmen dürfen. Allerdings holte die DJK Allersberg II am letzten Spieltag der Ost-Staffel sechs Zähler und übertrumpfte die TSG um zwei Punkte.


TCH muss in die Relegation

Die Höchstadterinnen hatten zwar den direkten Abstieg aus der Kreisliga-Nord vermieden, hätten aber auch noch der Relegation entgehen können, wenn Rivale TSV Neunkirchen in seinen zwei Partien leer ausgegangen wäre. Doch die Brandbacherinnen bezwangen nach der Niederlage gegen Gastgeber Schwaig II die Reserve des TB Erlangen und zogen an Höchstadt vorbei. Für die TClerinnen geht es somit in die Relegation. rup