Die traditionelle Sebastianifeier, die am 21. Januar von der Schützengesellschaft 1629 Rothenkirchen abgehalten wird, wirft ihre Schatten voraus. Es wird im Vorfeld ein Pokalschießen geben. Den Gewinnern werden bei der Sebastianifeier ab 20 Uhr im Schützenhaus Rothenkirchen die Pokale überreicht. Das Sebastiani-Pokalschießen findet aber im Schützenhaus Friedersdorf statt. Die Schießzeiten für diesen Pokal-Wettbewerb sind am 13. Januar (18 bis 21 Uhr) und am 14. Januar (13 bis 17 Uhr).
Die Schützen und Mitglieder vom Kleinkaliber-Schützenverein Förtschendorf, Schützenverein Friedersdorf, Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Schützenlust Pressig und der Schützengesellschaft Rothenkirchen können sich in unbegrenzter Teilnehmerzahl an dem Pokalschießen beteiligen und ihre Treffsicherheit im Wettbewerb messen. Die Freihandschützen geben dabei 40 Schuss mit Zehntel-Wertung und die Auflageschützen 30 Schuss mit ganzer Ringzahl-Wertung ab. Alle Teilnehmer geben zusätzlich einen Schuss für den Masterpokal ab, für den der 1. Schützenmeister Frank Zapf vom SV Friedersdorf bereits die Vorgabe geschossen hat. Bei der Endabrechnung kommen von den teilnehmenden Vereinen jeweils die vier besten Freihandschützen und die drei besten Auflageschützen in die Wertung. Die Sebastianifeier selbst beginnt am Samstag, 21. Januar, um 17.45 Uhr mit einer Kirchenparade und anschließendem Festgottesdienst in der St. Bartholomäus- Kirche in Rothenkirchen. eh