Mit seiner 125. Hauptversammlung eröffnete der Gesangverein Hausen das Jubiläumsjahr 2020. Vorsitzende Barbara Schmitt berichtete von weltlichen und kirchlichen Anlässen, die der Gesangverein im abgelaufenen Jahr 2019 musikalisch begleitete. Gemeinschaftschor, "Chorofeen", "Chorili" und "Chorioso" präsentierten sich bei unterschiedlichsten Veranstaltungen in Höchstform und waren gern gesehene Gäste beim Weihnachtskonzert wie beim Weihnachtssingen am Friedhof.

Ihr Jubiläumsjahr wollen die Sänger musikalisch feiern. Am 11. Juni zum Beispiel Chorili mit einem Überraschungssingen und Jubiläumsgrillfest für alle Chorfreunde im Greifenhof sowie einem Auftritt beim "Wirtshaussingen am 26. Juni. Oder am 13. April, wenn der Frauenchor "Chorofeen" die Ostermontagsmesse musikalisch umrahmt mit anschließendem Osterfrühstück in der Gaststätte "Amboss".

Ein weiterer Höhepunkt im Jahresreigen ist am 16. Mai ein festliches Konzert im Wonnemonat Mai mit dem Frauen- und Kammerchor. Zum 125. Jubiläum geben alle drei Chöre dann am 24. Oktober ein feierliches Konzert in der Kirche St. Wolfgang. Den Abschluss im Jubiläumsjahr bildet das Weihnachtsjubiläumskonzert mit dem Gesangverein, den Patenvereinen und allen Gästen am 5. Dezember unter dem Motto "Hausen singt" in der Kirche St. Wolfgang. Anschließend sind zur Feier in der Schulaula alle herzlich eingeladen. Der Gemeinschaftschor beendet am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem traditionellen Weihnachtssingen am Friedhof das Jubiläumsjahr 2020.

Schriftführerin Maria Saam und Chorleiter Christof Goger erinnerten an zahlreiche gesellige Projekte und kulturelle Highlights im Sängerjahr. Bei der Auswahl der Lieder stehe er für ein beständiges Liedgut. Den Herausforderungen, Neues zu erlernen, dürfe man sich aber nicht verschließen, diene es doch der Weiterentwicklung der Chöre, denen Goger ein hohes Niveau bescheinigte.

Kinderchorleiterin Carolin Wagner beendet im September ihre Tätigkeit im Verein aus familiären Gründen, teilte Vorsitzende Schmitt mit. Eine Nachfolgerin ist noch nicht gefunden.

Anschließend stand die Ehrung langjähriger Mitglieder und Sänger an. Die Vorsitzende stellte in ihrer Laudatio heraus, dass die Mitglieder in lobenswerter Art und Weise den Verein unterstützen. Während die Sänger, die ebenfalls den üblichen Vereinsbeitrag zahlen, sich dem Chorgesang widmen und damit einen kulturellen Beitrag für die Gesellschaft leisten, tragen die Mitglieder durch ihre Beiträge wesentlich zum Bestand und zur Fortentwicklung des Gesangvereins Hausen bei. Barbara Schmitt und Geschäftsführer Werner Löblein vom Sängerkreis Erlangen-Forchheim ehrten mit der Verdienstnadel für 40 Jahre Regina Arneth, Pia Hallmann, Josephine Karrasch, Franziska Hörnig, Maria Krämer, Klaus Kupfer, Marianne Steger und Helga Trübenbach; Sigrid Stark und Georg Zenk für 50 Jahre. Seit 65 Jahren ist Helene Pezenka dabei und Reinfried Längenfälder und Luzie Steiner sind sogar seit 70 Jahre Mitglied im Verein. Karl Heinz Wirth