"There is a Light" (Dort ist ein Licht) - mit diesem Satz war das 25. Grafengehaiger Kirchenkonzert am 4. Advent überschrieben.
Kantorin Susanne Schramm hatte dazu verschiedene Stücke für den Chor zu einem Oratorium bearbeitet - gesprochene und gesungene Teile aus der Heiligen Schrift wechselten mit betrachtenden, zum Teil sehr rhythmischen Gesängen in deutsch und in englisch in der Art von Gospels. Neben dem Chor wirkten auch die beiden Neunjährigen Sara Zeitler (Geige und Orgel) und Kristina Brum (Sologesang) mit.
Dazwischen las Helmut Söllner (sitzend) aus der biblischen Weihnachtsgeschichte. Pfarrerin Heidrun Hemme dachte über das Wesentliche des Weihnachtsfestes nach.