Unter dem Motto "CO II hilft Tieren in Not" veranstalteten die naturwissenschaftlichen Fachschaften der Realschule Coburg II eine dreiwöchige Sammelaktion für das Tierheim Coburg. Die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen kauften hierfür eifrig Nass- und Trockenfutter für Hunde und Katzen, getrocknete Kauartikel sowie Nagerfutter. Zusammengetragen wurden diese besonderen Geschenke unter einem eigens aufgestellten Weihnachtsbaum im neu gestalteten Naturwissenschaftsbereich der Realschule.
Insgesamt kamen mehrere prall gefüllte Kartons im Wert von schätzungsweise 500 Euro zusammen. Auch Geldspenden konnten in extra Spendenhäuschen eingeworfen werden. Eine ganz besondere Eigeninitiative entwickelten die Buben und Mädchen der Klasse 6d, womit sie nicht nur ihrem Klassenleiter und Initiator der Spendenaktion, Nico Heß, eine besondere Freude bereiteten. Kurzerhand wurde die Spendenbüchse unter den Arm geklemmt und die Sammlung sogar noch auf die Wohnorte ausgedehnt. Somit konnte dem Tierheim Coburg in Vertretung durch die Erste Vorsitzende Siegrid Ott-Beterke die stolze Summe in Höhe von 460 Euro vor dem Weihnachtsbaum überreicht werden.
Begleitet wurde die Aktion durch Diskussionsrunden und Kurzfilmbeiträge im naturwissenschaftlichen Fachunterricht. Denn nicht selten steht auf dem Wunschzettel noch immer ein Haustier. Doch die damit verbundenen Pflichten werden oft übersehen und so landen viele Tiere in den Tierheimen oder werden ausgesetzt. Die von Nico Heß augenzwinkernd empfohlene Alternative: ein Stofftier. red