Königsberg — Die Königsberger Feuerwehr wählte ihre Führung neu. Kommandant Peter Schüler stellte sich wieder zur Wahl und wurde bestätigt. Sechs Jahre ist die neue Leitung der Feuerwehr im Amt.
Schüler wies schmunzelnd darauf hin, dass in der Feuerwehr Königsberg seit 1950 alle Kommandanten, wie auch er, aus der Marienstraße kommen. Und, so Peter Schüler: "Diese Tradition muss gewahrt und soll fortgeführt werden."
Keine Veränderung gab es auch beim stellvertretenden Kommandanten. Dazu wurde Ralf Schlinke berufen.
Ein neuer Vorstand musste für den Feuerwehrverein gewählt werden, denn Gerd Kost gab den Vorsitz ab. Erster Vorsitzender wurde Frank Kimmel. Zweiter Vorsitzender ist Steffen Wiedemuth, Kassier Diethard Köttler, Schriftführerin Sabine Kimmel sowie Kassenprüfer Carola Kätzel und Horst Gagel. Beisitzer ist Ralf Schlinke.
Eingangs der Sitzung hatte Kommandant Peter Schüler einen Überblick über die Ereignisse und Leistungen in den zurückliegenden sechs Jahren gegeben. Bürgermeister Claus Bittenbrünn würdigte in seinem Grußwort die Mitglieder für ihr Engagement und die Aktiven für ihre wertvolle Arbeit. Sie hätten die unterschiedlichsten Aufgaben und Aufträge zum Nutzen und zur Sicherheit der Stadt und ihrer Bewohner übernommen, lobte er. Auch Kreisbrandinspektor Peter Pfaff aus Zeil hob die besonderen Leistungen der Feuerwehr hervor. sn