Bereits Mitte 2016 haben die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses des Marktgemeinderats Gößweinstein dem Projekt Outdoor Base auf dem Gelände hinter dem Gasthof "Zur guten Einkehr" in Morschreuth zugestimmt. Gebaut werden soll dort eine Eventhütte in Holzbauweise.

Nun hatten die Räte nach Einreichung eines neuen Bauantrags zu entscheiden, ob sie auch der Errichtung von Sanitäranlagen, der Aufstellung eines Catering-Containers und der Verlagerung des Parkplatzes zustimmen.

Aufwändigere Planung

Im Gegensatz zur ursprünglichen Planung wurde auch die Zufahrt zum Eventgelände verändert. Außerdem soll um den Wendeplatz für die Anlieferung und um die Sanitäranlagen und die Eventhütte nun in Teilbereichen ein 2,50 Meter hoher Erdwall errichtet werden. Im Bereich der Parkplätze soll der Erdwall zur Gaststätte hin immer noch einen Meter hoch sein. Ebenso nördlich der Eventhütte im Bereich der Anlieferstraße.

Weiterhin soll nördlich der Eventhütte eine Sitzfläche mit Feuerstelle entstehen. Einstimmig sprachen sich die sechs Ausschussmitglieder nun für die neue Planung aus.

Mehr Wohnungen

Zugestimmt wurde auch einer Berichtigung des bereits vom Rat genehmigten Bauantrags zur Nutzungsänderung des ehemaligen Hallenbads. Anstatt 16 Wohneinheiten sollen nun im früheren Hallenbad 17 Wohnungen gebaut werden Außerdem entstehen noch Büros.

Baufortschritte

Bis auf die Bepflanzung ist auch der neue Park- und Festplatz in Wichsenstein schon fertig. Im Bau befindlich ist auch der neue Platz, wo einst die Schule in Wichsenstein stand. Und auf dem Wichsensteiner Friedhof konnte inzwischen der Urnenturm errichtet werden.