Ein besonderes Konzertformat wird im Herbst in der Königsberger Marienkirche realisiert: die sogenannten "Moonlight Concerts", drei kleine halbstündige Orgelkonzerte in der von Kerzen erhellten Kirche, die von namhaften Organisten des fränkischen Raums gestaltet werden.

Immer bei Vollmond erklingt die neue Mühleisenorgel mit klassischem und modernem Repertoire. Den Beginn macht Kirchenmusikdirektor Dieter Eppelein aus Neustadt an der Aisch am Donnerstag, 1. Oktober, um 20 Uhr mit Choralvariationen von Bach und Schumann über das Kirchenlied "Wer nur den lieben Gott lässt walten".

Zusätzliche Konzerte

Weitere Termine sind am 30. Oktober und 30. November um 19 Uhr, die von Kirchenmusikdirektorin Ingrid Kasper aus Bamberg und Dekanatskantor Wolfgang Schneider aus Ebern gestaltet werden. Die Konzerte finden nach den gültigen Hygienemaßnahmen und mit reduziertem Publikum statt. Der Eintritt ist frei. Die Spenden am Ausgang sollen zur weiteren Finanzierung der Orgel dienen. sn