Zur Jahreshauptversammlung der Nüdlinger Musikanten begrüßte Vorsitzende Anke Stollberger Mitglieder und Gäste in der Schulturnhalle. Im Jahr 2019 seien die "Musis" mit Proben, Konzerten und Ständchen beschäftigt gewesen. Mitgestaltet wurde eine der NCC-Elferratssitzungen. Ein Konzert in der Bad Bockleter Wandelhalle schloss sich an. Als erfolgreich bezeichnete die Vorsitzende das Maifest 2019. Im Juni spielten die Musikanten beim Wiesenfest in Garitz. Mitgestaltet wurden mehrere kirchliche Festtage. Ein Highlight war die Bereicherung des Bayerischen Honigfestes mit Blasmusik. Gemeinsam verkauften Musikanten und Schützen Christbäume. Den Abschluss bildete das Turmblasen auf dem Torturm.

Nicht viel zu melden gab es für das erste Halbjahr 2020. Es gab den Seniorennachmittag der Gemeinde und die beiden Elferratssitzungen im Februar. Es waren für das Jahr "jede Menge" Auftritte und Konzerte geplant, doch dann kam "Corona". Ab Juni konnten immerhin die zunächst eingestellten Instrumentalunterrichte wieder stattfinden. Dirigent Christian Metz konnte außerdem eine Probe mit den "Los Bambinos" abhalten. Weggefallen sind lukrative Ereignisse wie das Konzert in der Klinik Bavaria, das Maifest 2020 und das Schützenfest. "Es bleibt abzuwarten, wie wir ab September weitermachen können", sagte Anke Stollberger. Als positives Zeichen erwähnte sie musikalische Darbietungen aus dem Fenster, sowie später an unterschiedlichen Stellen im Ort Treffen zum Spielen von Unterhaltungsmusik.

Der Nachwuchs entwickle sich gut. Derzeit gebe es 16 Schülerinnen und Schüler in den Holz-, Blech- und Schlagwerkunterrichten und etwa die gleiche Anzahl bei den Los Bambinos. Die Nachwuchswerbung sei in diesem Jahr leider ausgefallen. Das große Ziel müsse allerdings sein, die jungen Musiker ins große Orchester zu integrieren.

Der Blick in die Zukunft sei abhängig von der Entwicklung der Pandemie im Herbst. So wurde zusammen mit den Garitzer Freunden entschieden, dass die für November geplanten Konzerte auf 20. und 21. März 2021 verschoben werden sollten. Geplant sind ein Konzert in der Wandelhalle von Bad Bocklet und das Adventskonzert in der Nüdlinger Pfarrkirche. Das Turmblasen beende das Jahr.

Vorsitzende Anke Stollberger bedankte sich bei allen für die Arbeit, die Proben und die Auftritte. Ihr Dank galt besonders dem Dirigenten Christian Metz, der viel Herzblut und Engagement in den Verein einfließen lasse. "Wir sind auf einem guten Weg", schloss die Vorsitzende.

Im Bericht des Dirigenten zeigte sich dieser erfreut über den guten Probenbesuch. Bei einem Konzert am 21. November werde man die achtziger Jahre in den Mittelpunkt stellen. Im Jahre 2019 habe man 37 Proben durchgeführt. In seinem Kassenbericht bedankte sich Michael Grom vor allem über die großzügige Zuwendung der Gemeinde Nüdlingen, sowie für weitere großzügige Spenden.

Bürgermeister Harald Hofmann wies auf die erhöhte Vereinsförderung durch die Gemeinde hin. Er machte auf die im Jahr 2022 anstehenden Jubiläen aufmerksam. ksta