Noch in diesem Jahr ist die Gestaltung des Dorfplatzes in Mönchherrnsdorf vorgesehen. Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk (CSU) erinnerte in der Gemeinderatssitzung, dass inzwischen die Parkplätze auf dem freien Gelände an der B 22 mit eigenen Mitteln angelegt wurden. Die Neugestaltung sei ein großer Gewinn für den Ort. In Abstimmung mit der Dorfgemeinschaft und nach einer vorliegenden Planung werden nun Pflanzbeete, eine Baumreihe, ein Aufenthaltsbereich mit Sitzecke und die dazugehörigen Wege den Platz verschönern. Der Markt Burgebrach investiert insgesamt inklusive der Parkplätze gut 80 000 Euro.
Für die Bürgerstiftung Burgebrach wurde als weiteres Mitglied im Stiftungsrat der Mitinitiator und Leiter der Seniorenhilfe Burgebrach, Michael Mohr, berufen. Der Stiftungsrat entscheidet über die Verwendung der Mittel, die teilweise in Unterstiftungen zweckgebunden zu vergeben sind.
Der Marktgemeinderat hat entschieden, auch weiterhin die Freizeitlinie "Steigerwaldexpress" mitzufinanzieren. Grundsätzlich ist hierfür jährlich eine neue Entscheidung zu treffen. Ab 2018 soll diese Linie über den öffentlichen Personennahverkehr ausgeschrieben werden. Zur Vorbereitung der Ausschreibung ist bereits für den zukünftigen Zeitraum eine positive Entscheidung der beteiligten Gemeinden erforderlich. Der Markt Burgebrach wendet für die Freizeitlinie, die am Wochenende und an Feiertagen zweimal täglich von Bamberg nach Ebrach und zurück fährt, jährlich 4000 Euro auf. Die Freizeitlinie werde gut genutzt, die Nutzung von über 2000 Fahrgästen sei stabil, so Maciejonczyk. Weiter wird angeregt, dass in Stappenbach eine Haltestelle für die Linie eingerichtet wird.