Ein Gesamtschaden von über 30 000 Euro und ein Verletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag auf der A 9 zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Hormersdorf. Um 18.30 Uhr war der Fahrer eines Kleintransporters auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Berlin unterwegs und wechselte laut Zeugenaussage auf den linken Fahrstreifen, um zwei andere Verkehrsteilnehmer zu überholen. Dabei übersah der 23-jährige Kraftfahrer offensichtlich die Vorankündigung einer Baustelle, die mit einer Sperre des linken Fahrstreifens verbunden war. Der Fahrer erkannte den Warnleitanhänger zu spät und prallte mit seinem VW-Transporter gegen diese Absperrung. Der Unfallverursacher wurde bei dem Aufprall verletzt und kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Neben dem Rettungsdienst war die Feuerwehr Schnaittach an der Unfallstelle im Einsatz. Von der Autobahnmeisterei wurde ein Ersatzanhänger angefordert, der die Absicherung übernahm.