Kreis Haßberge — Der Psalm 150 war das Motto der dritten Paddel-Wallfahrt: "Alles, was atmet, lobe den Herrn". Für die Teilnehmer ging es mit einigen Nachdenkstationen von Winterhausen nach Würzburg. 30 Haßbergler, darunter auch Organisator Matthias Vetter, der Regionaljugendseelsorger im katholischen Dekanat Haßberge ist, erlebten bei der "Kiliani-Jugendwallfahrt" auf dem Main schöne - und gleichzeitig aber auch anstrengende - Stunden. Nachdem die drei Boote, die von der Wasserwacht Sulzfeld begleitet wurden, in der Domstadt Würzburg angekommen waren, stand am Nachmittag ein großer Jugendgottesdienst an. Bischof Friedhelm Hofmann und Jugendpfarrer Stefan Michelberger führten die insgesamt 300 Teilnehmer durch den Gottesdienst. Zwar waren die Wallfahrer nicht alle paddelnd, sondern auch mit Inlinern oder zu Fuß gekommen, die Stimmung war trotz aller körperlicher Anstrengung hervorragend. Foto: Ralf Naumann