Bei zunächst durchwachsenem Wetter startete am Samstag, 11. Mai, um 13 Uhr der erste "Mit-mach-Tag" der Freiwillen Feuerwehr Kersbach. Getreu dem Motto "Mitten drin statt nur dabei", hatten all diejenigen, die sich für die Tätigkeiten und das Aufgaben-Spektrum der Feuerwehr interessierten, die Möglichkeit selbst Hand anzulegen.

An vier Übungsstationen konnte man neben Aufgaben aus dem Feuerwehrwesen, auch Tätigkeiten verrichten, die im Alltag angewandt werden können. Die "Feuerlöscherübungsanlage" oder die Station "Sofortmaßnahmen bei Atem- und Herzstillstand" waren regelrechte Besuchermagneten. Auch ein Löschangriff durfte nicht fehlen. Besonders gern wurde der Bereich besucht, der sich mit dem "Kleinbrand" beschäftigte. Hier konnten kleine und große Brandbekämpfer erste Erfahrungen mit dem Strahlrohr gewinnen. Hier waren vor allem die jüngeren Besucher sehr erstaunt und arbeiteten mit "wie die Großen".

Ausschließlich feuerwehrtechnische Aspekte wurden den Besuchern beim "VU - Verkehrsunfall" gezeigt. Hier wurde ein Autounfall simuliert, bei dem eine eingeklemmte Person aus dem Auto gerettet werden muss. Mit einer kleinen Stempelkarte, konnte man sich als Belohnung für seinen ersten Einsatz ein Bratwurstbrötchen, Getränke und Kuchen verdienen und so den spannenden und lehrreichen Nachmittag gesellig ausklingen lassen. red