Der Kantor der Frauenkirche Dresden geht wieder auf Orgelfahrt. Matthias Grünert, der bereits mehrfach in der Region Coburg konzertierte, plant vom 5. bis 9. Juli zahlreiche (Kurz-)Konzerte in Franken und Thüringen.
Den Auftakt bildet diesmal ein Konzert am Mittwoch, 5. Juli (17 Uhr), in der Schlosskirche Ahorn. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Andreas Sorge, Joseph Haydn, Louis-Claude Daquin und Nicolo Zingarelli.


Auftakt in Ahorn

Bereits eine Stunde später (Mittwoch, 5. Juli, 18 Uhr) gastiert er an der Schuke-Orgel von St. Moriz. Hier gestaltet er die Musik zum Tagesausklang, die während der Landesausstellung jeweils am Mittwoch stattfindet. In Coburg interpretiert er von César Franck das Grand pièce symphonique.
Am Abend schließlich besucht er die Stadtkirche St. Georg in Neustadt (Beginn: 20 Uhr). Hier stehen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Friedrich Händel, Thomas Adams, Peter Tschaikowsky und Percy Fletcher auf dem Programm von Matthias Grünert.


Zwei Auftritte in Sonneberg

Am Donnerstag, 6. Juli, führt das Reiseprogramm Grünert zu zwei Konzerten nach Sonneberg in die katholische Kirche St. Stephan (18 Uhr) und in die Stadtkirche St. Peter (19.30 Uhr). Zum Abschluss dieses Tages gastiert er dann in der Katharinen-Kirche in Meschenbach in Südthüringen.
Weitere Stationen bis zum 9. Juli sind beispielsweise die Basilika Vierzehnheiligen (Freitag, 7. Juli, 15 Uhr), St. Kilian in Bad Staffelstein (7. Juli, 17 Uhr) und die Christuskirche in Kronach (7. Juli, 20 Uhr).


Abschluss in Thüringen

Die beiden Abschlusstage sind Konzerten in Thüringen vorbehalten. Dazugehören auch mehrere Auftritte in der Lutherstadt Eisenach (Infos online: www.orgelfahrt.de) ct