Am morgigen Sonntag werden auf dem Frühjahrsmarkt in Burgebrach sogenannte Marktschecks vorgestellt und verkauft. Dazu stellte Stefan Mohr von der Werbeagentur Mohr, Burgebrach, und Initiator der Aktion meinBurgebrach.de die Funktion der Schecks im Marktgemeinderat vor. Die Marktschecks haben einen Wert von zehn Euro und können bei der Raiffeisenbank Burgebrach, die das Projekt auch unterstützt, und im Rathaus Burgebrach erworben werden.
Als Vorteil bezeichnete Mohr, dass die lästige Suche nach Geschenken wegfällt und die Mittel in der Gemeinde bleiben sowie die Möglichkeit des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Derzeit beteiligen sich bereits mehr als 20 örtliche Geschäfte, in denen die Schecks eingelöst werden können. Die Liste der Firmen steigt stetig. Im Internet ist einsehbar, welche Firmen sich beteiligen, es werden Flyer ausgeteilt und auch Aufkleber an den Eingangstüren der Geschäfte angebracht. Auf den Marktschecks sind die "Wahrzeichen" von Burgebrach abgebildet: Kirche, Rathaus, Ölberg, Pfarrhaus und Bürgerhaus. Der Marktgemeinderat zeigte sich beeindruckt von der Initiative. epi