Marga Grebner feierte ihren 90. Geburtstag: Die waschechte Rothenkirchenerin ist eine geborene Heinlein und schloss im Jahr 1949 mit Hans Grebner den Bund fürs Leben. Aus der Ehe gingen die Kinder Gerhard, Angela und Georg hervor. Leider starb ihr Ehemann vor sieben Jahren. Seitdem lebt Marga Grebner in ihrem Wohnhaus und kann sich noch heute größtenteils alleine versorgen.
Bis vor knapp zwei Jahren war sie noch eifrige Kirchgängerin, doch nun machen die Beine nicht mehr richtig mit. "Seither habe ich meinen Rollator als ständigen Begleiter", sagt die frisch und fit wirkende Jubilarin. Ein großes Hobby führt sie noch heute aus: sie strickt - und das täglich. Der Familienkreis wird so mit warmen Wollsocken versorgt. Sie ist große Marienverehrerin, verrät sie und hat ebenfalls bis vor circa zwei Jahren noch jedes Rosenkranzgebet in der St.-Bartholomäus-Kirche besucht. Den Vereinen für Gartenbau- und Landschaftspflege sowie dem Kapellenverschönerungsverein in Rothenkirchen hält sie seit vielen Jahren die Treue.
Zum Ehrentag gratulierten aus dem Familienkreis neben drei Kindern auch sechs Enkel und sieben Urenkel. Ihre größte Freude ist es, in relativ guter Gesundheit ihren hohen Geburtstag im Kreise vieler Gratulanten feiern zu können, erzählt Grebner freudestrahlend. Der Zweite Bürgermeister Wolfgang Förtsch gratulierte im Namen des Marktes Pressig und überbrachte auch die Grüße und Glückwünsche von Bürgermeister Hans Pietz. Ein kleines Präsent und Glückwünsche entbot Förtsch auch im Namen von Landrat Klaus Löffler. Noch viele glückliche, gesunde Jahre mit Gottes Segen wünschte Pater Helmut Haagen auch im Namen der Pfarrei St. Bartholomäus Rothenkirchen. eh