Einen wohlvorbereiteten Ausklang nahm die Weihnachtszeit in Altenkunstadt mit dem Konzert des Musikvereins Altenkunstadt. Auch diesmal lauschten viele den Klängen der Blaskapelle, die in der katholischen Pfarrkirche spielte.
Fast den ganzen Nachmittag hatte es am zweiten Weihnachtsfeiertag geregnet und so war von den Verantwortlichen des Musikvereins von Altenkunstadt diesmal ein recht schneller Entschluss gefragt. Letztendlich entschied sich die Vorstandschaft die weihnachtlichen Weisen, die sonst immer auf dem Rathausvorplatz erklungen waren, in das katholische Gotteshaus zu verlegen.


"Little Drummer Boy"

Als die mächtigen Kirchenglocken erklangen, war jedem der Musikfreunde klar, in welche Richtung der Weg zum Weihnachtskonzert gehen sollte. Machtvoll dann die Einleitung mit: "The Little Drummer Boy" aus einer amerikanischen Weihnachtsgeschichte, wobei die Mitwirkenden vermitteln, wie ein kleiner Jungen einst mit seinem Trommelspiel das Jesuskind erfreute. Die Altenkunstadter Musikanten unter der Leitung von Bastian Zapf konnten dabei mit den Instrumenten ihre ganz Klangfülle im hohen Chorraum der Kirche entfalten. Demgegenüber überzeugte "White Christmas", unzählige Male und in den unterschiedlichsten Sprachen schon gesungen und gespielt, mit leiseren und einprägsameren Tönen. Verstärkt wurde die musikalische Stimmung dabei stets durch ein Glockenspiel.
Zweiter Bürgermeister Georg Deuerling richtete zu Beginn an die mitwirkenden Musikerinnen und Musiker sowie Besucher einen herzlichen Willkommensgruß der Gemeinde, der weiteren Bürgermeister und des Gemeinderates. Er sprach dabei von einem ansprechenden Rahmen, der diesen Konzertnachmittag umgebe und zugleich eine gute Gelegenheit, um nach der meist etwas hektischen Vorweihnachtszeit ein klein wenig in Ruhe zu verweilen. Das zu Ende gehende Jahr sollte dabei genutzt werden, um gleichsam nach getaner Arbeit etwas zurückzublicken auf diese vergangene Zeit. Er hoffe, betonte Zweiter Bürgermeister Georg Deuerling, dass sie privat und beruflich erfolgreich verlaufen ist und dankte allen, insbesondere denjenigen Gemeindebürgern, die sich in den vergangenen Monaten für ihre Mitmenschen, die Allgemeinheit und die vielen Vereine in der Gemeinde Altenkunstadt eingesetzt haben, recht herzlich. Für das neue Jahr gab er ihnen seine persönlichen und die guten Wünsche der Gemeinde Altenkunstadt mit auf den Weg und nannte dabei den Erhalt des Friedens ebenfalls eine wichtige Aufgabe, an der die gesamte Menschheit arbeiten sollte. Nachdem mit die "Kleinen Bergkapelle" ein Klassiker erklungen war, setzte sich das Programm mit dem Musikstück "Von guten Mächten wunderbar geborgen" fort.


Dank an die Mitglieder

Erster Vorsitzender Josef Zapf nutzte die Gelegenheit, um allen Musikfreunden, die gekommen waren, und den treuen Mitgliedern zu danken. Er freute sich darüber, dass es sehr viele wieder als ihr besonderes Anliegen empfunden haben, zusammen mit der Musikerfamilie etwas unter dem Christbaum zu verweilen. Nachdem dies der letzte Auftritt der Altenkunstadter Musikanten im alten Jahr war, verabschiedete sich Vorsitzender Josef Zapf mit guten Wünschen für 2017. Ein besonderer Dankgalt dem Dirigent Bastian Zapf und der Leiterin der jüngsten Bläsergruppe, Stephanie Dittrich, die von Vorsitzendem Josef Zapf und seinem Stellvertreter Simon Löffler ein Präsent erhielten. Dieter Radziej