In der Innenstadt von Bad Staffelstein wird viel geboten. Dies ist auch dem Engagement der Unternehmerinnen und Unternehmer , aber auch der Kulturinitiative Bad Staffelstein zu verdanken. Am Samstag wurde der Krippenweg 2021 durch den Ersten Bürgermeister, Mario Schönwald, Frank Mirsberger von der AR+ Unternehmergemeinschaft, und Hermann Hacker von der Kulturinitiative Staffelstein eröffnet. Mit 60 Krippen in den Schaufenstern der Unternehmen in der Innenstadt von Bad Staffelstein habe wieder ein Meilenstein in der jungen Geschichte des Krippenweges gesetzt werden können, heißt es in der Pressemitteilung.

Spontane Idee

Aber es geschieht noch viel mehr. Spontan haben sich Dagmar Mayer und Claudia Swoboda zusammengefunden, um in die Baustelle des BA IV in der Bahnhofstraße etwas vorweihnachtlichen Charme zu zaubern. Sven Düber, Zweiter Vorsitzender der Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft, zeigte sich begeistert: „Eine spontane Idee der Unternehmerinnen , welche dem vorweihnachtlichen Flair in unserer Stadt noch mehr Ausstrahlung verleiht.“ Am Montag wurden die bereits aufgestellten Baumschutzgitter im Bauabschnitt IV der Bahnhofstraße mit roten Bändern und Tannenzweigen versehen. Somit verleihen Dagmar Mayer und Claudia Swoboda den tristen Baumgittern – die Bäume können erst im Frühjahr 2022 gepflanzt werden – einen vorweihnachtlichen Glanz. Jetzt wird der vorweihnachtliche Bummel durch die Innenstadt noch mehr zum Erlebnis. mb