Der Frankenwald und die Südthüringer dürfen sich auf ein großes Konzert des Orchesters Holger Mück mit seinen Egerländer Musikanten freuen. Mück gibt nach mehreren Jahren wieder ein Gastspiel in seiner Heimatgemeinde am Samstag, 10. September, ab 19.30 Uhr in der Rennsteighalle.

Der Musiker ist in Kronach geboren, in Buchbach aufgewachsen und lernte dort auch schon als Sechsjähriger den guten Ton mit der Trompete. Sein Talent führte bald zu öffentlichen Auftritten mit der Jugend- und Blaskapelle Buchbach sowie den „Lustigen Musikanten “ Buchbach, deren musikalischer Leiter er später auch selbst werden sollte. Mit dem Trompeter Karl-Heinz Neubauer, ebenfalls ein Buchbacher, fand er einen hervorragenden Trompetenlehrer und Förderer, der nicht nur die musikalischen Grundlagen legte, sondern er begleitete Holger Mück bis zum Studium.

Es folgte die klassische Trompetenausbildung am Hermann-Zilcher-Konservatorium für Musik in Würzburg. Mücks Weg führte dann weiter zum Luftwaffenmusikkorps 1 nach München-Neubiberg. Nach dem Musikstudium und der Bundeswehrzeit studierte Mück an der Fachhochschule Coburg und erlangte mit seinem erfolgreichen Abschluss den Titel Diplom-Ingenieur (FH) für Elektrotechnik, Fachrichtung Daten- und Informationstechnik. Parallel dazu machte er sich einen guten Ruf als Trompeter und Sänger und bekam schon bald Engagements in Funk und Fernsehen.

Erfolg im Fernsehen

Ein erster ganz großer Erfolg war der „Musikantenkaiser“ im Jahr 2001 beim MDR-Fernsehen im Duo mit seiner Frau Sandra Mück als Sängerin. Von 1998 bis 2004 leitete Holger Mück die Orchesterschule Rennsteig. Seine eigene Bläserschule, die Brassonic-Bläserschule, gründete er im Jahr 2003 und legte zugleich den Grundstein für die Gründung des Orchesters Holger Mück mit seinen Egerländer Musikanten . Seine großen Erfolge mit deutschlandweiten Tourneen brachten ihm auch bei den Egerländer Landsmannschaften hohe Anerkennung.

Im Jahr 2016 wurde seinem Orchester die goldene Ehrennadel mit Urkunde des Bundes der Egerländer Gmoin im Namen von 56 Gemeinden in Bayern aufgrund seiner Verdienste um den Erhalt der Egerländer Tradition, des Brauchtums und des Egerländer Kultur- und Liedgutes verliehen. Holger Mück hat es in wenigen Jahren geschafft, sein OHM als einen Klangkörper der böhmischen Musikszene zu etablieren. Seine Kompositionen gehören mittlerweile zum Repertoire vieler böhmischer Ensembles. Mück ist außerdem seit einigen Jahren gefragter Dozent und Wertungsrichter, leitet seine Orchesterschule und ist Autor für das Fachmagazin „Sonic Sax & Brass“. Am Samstag nun ist sein großes Konzert in der Rennsteighalle unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Thomas Löffler , der sich ebenfalls für die gesamte Fanfamilie sehr freut, das Orchester Holger Mück am Rennsteig begrüßen zu können.

Mück informiert dazu: Es werden einige neue Titel aus seiner Feder gespielt, unter anderem „Crana Musica“, der Marsch des Landkreises Kronach (Komposition Holger Mück), „Mein Egerländer Stern“, eine Polka (Komposition Holger Mück), „Meine Liebe ist Musik“, eine Polka mit Gesang (Komposition: Sascha Dalke; Text: Holger Mück) und mehr.

Der Schirmherr ist überzeugt, dass eine fantastische Stimmung aufkommen wird, wenn Holger Mück in temperamentvoller Art wie die Legende Ernst Mosch seine Musikanten dirigiert und zur Höchstleistung anfeuert. Ab 18.30 Uhr wird die „Bochbicher Gaudimusik“ einheizen.

Tickets im Vorverkauf sind bei der Gemeinde Steinbach am Wald , Telefon 09263/97510, und auch noch an der Abendkasse vor dem Konzert erhältlich.