Wie andere Feuerwehren im Landkreis Kronach hat auch die Oberlangenstadter Truppe für die Opfer der jüngsten Flutkatas-trophe gesammelt. Die Helfer waren überrascht, in welchen Mengen trotz des kurzfristigen Termins Sachspenden abgegeben wurden.

Nach dem Vorsortieren und Verpacken im Feuerwehrhaus wurden die Gaben nach Steinwiesen gebracht. Die Steinwiesener Wehr hatte ihrerseits beim Roten Kreuz Rheinland-Pfalz nachgefragt, welche Art von Gütern benötigt wird und wohin der Transport gehen soll.

Die Flutkatastrophe hat gezeigt, wie wichtig rasche und sachgerechte Hilfe ist. THW , Rotes Kreuz und Feuerwehren waren die maßgeblichen Kräfte vor Ort. Überall werden tatkräftige Menschen benötigt, die im Falle eines Falles zugreifen können.

Die Feuerwehr Oberlangenstadt freut sich nun auf ihr neues Löschfahrzeug LF 10, das demnächst zum Einsatz kommen und die Wehr bei zukünftige Aufgaben besser unterstützen soll. red