Der Haushaltsauschuss des Landtags hat gestern die Projektplanung für den Umbau auf der Burg Lauenstein genehmigt. „Mit dem Beschluss werden die Voraussetzungen für den Beginn der Baumaßnahme geschaffen. Damit ist die Finanzierung gesichert“, so MdL Jürgen Baumgärtner ( CSU ) in einer Pressemitteilung. Die Ausschreibungen für das mit rund 10,5 Millionen Euro kalkulierte Projekt könnten nun erfolgen.

Vorgesehen ist laut Baumgärtner, das ehemalige Burghotel und den Äußeren Torbau in Ferienwohnungen umzuwandeln. Außerdem wird der Orlamündesaal der Kernburg für Veranstaltungszwecke ausgebaut. Der derzeitige Eingangs- und Kassenbereich des Museums wird in das Haupthaus verlegt. Dort und im Äußeren Torbau entstehen sechs familiengerechte und teilweise barrierefreie Ferienwohnungen.

Der Anbau aus den 1970er Jahren wird abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Im Untergeschoss werden ein Raum für Museumspädagogik, sanitäre Anlagen, ein Lager für den Museumsshop und mehrere Technikräume angeordnet.

Vorgesehen ist die Erneuerung des Oberbaus der acht Parkplätze, wovon zwei als Pkw-Stellplätze für Menschen mit Behinderung ausgewiesen werden. Auch eine Ladesäule mit zwei Anschlüssen für Elektrofahrzeuge ist eingeplant. Baumgärtner: „Ich freue mich über die Entscheidung des Ausschusses und hoffe, dass die Bauarbeiten beginnen.“ red