Hinter dem Musikverein Lauenstein liegen zwei mehr oder weniger ereignisreiche Jahre. Zweite Vorsitzende Daniela Welsch berichtete in der Hauptversammlung von Geburtstagsständchen, der Begleitung kirchlicher Termine, der Aktion „Musik am Fenster“, einer öffentlichen Probe zum Johannisfeuer sowie von den Adventsständchen.

Der aktuell 147 Mitglieder zählende Musikverein hofft sehr, im Lauensteiner Jubiläumsjahr wieder voll durchstarten zu können, um die Festlichkeiten musikalisch begleiten zu können. „Schließlich wird man nicht alle Jahre 800“, konstatierte Welsch. Geplant sei ein großes Festwochenende mit einem vom Musikverein umrahmten Festakt am 23. Juni. Ende Juli stehe wieder das Schleifenfest an.

„Drücken wir alle fest die Daumen, dass wir wieder feiern können“, hoffte Daniela Welsch, die sich freute, voraussichtlich 2023 gemeinsam mit dem Gesangsverein den neuen Proberaum im Kulturhaus beziehen zu dürfen.

Einen Einblick in die Finanzen gab Kassierin Andrea Zoller. Mario Ziener und Mario Frunske bescheinigten ihr eine einwandfreie Buchführung. Das Protokoll 2020 verlas Schriftführerin Nina Daum.

Der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbunds, Wolfgang Müller , bedauerte einen großen Verlust von Musikern im Landkreis Kronach während der Pandemie. „Es wird eine große Herausforderung, alles wieder aufzubauen“, sagte er.

Eine große Freude war ihm die Ehrung treuer Musiker – allen voran Michael Welsch für 40 Jahre. Nicht anwesend sein konnte Carola Krause, die seit zwei Jahrzehnten die Menschen mit ihrer Musik erfreut. Für fünf Jahre ehrte er Alexander Schmidt , Lukas Hünlein, Esther Lipfert, Sophie Lipfert und Josefine Böker. Die Mitgliederehrungen übernahm Daniela Welsch. Sie dankte Rolf Lemnitzer und dem Ehrenvorsitzenden Gerhard Eichhorn für ihre bereits 50-jährige Treue ebenso wie Werner Güntsch, der entschuldigt war.

Nach dem Grußwort von Bürgermeister Timo Ehrhardt fanden die Neuwahlen statt. Zur neuen Vorsitzenden wurde Andrea Zoller gewählt. Sie tritt in die Fußstapfen von Ursula Lieb. Zur Seite steht ihr Max Bergner als Nachfolger von Daniela Welsch. Kassierin ist Alexandra Büttner und Schriftführerin Nina Daum. Die Kasse prüfen weiterhin Mario Frunske und Mario Ziener. Die Aktiven vertritt Sebastian Dietz, die Passiven Daniela Welsch. Der Noten- und Instrumentenwart wird innerhalb von vier Wochen von den aktiven Musikern gewählt. hs