Bei der Vereinsmeisterschaft im Tischtennis des TSV Stockheim gab es bei der Vergabe um den Titel ein spannendes Duell zwischen Jürgen Heinlein und Werner Buckreus. In der Endrunde verzeichneten beide 6:1 Punkte, so dass das Satzverhältnis den Ausschlag geben musste. Hier hatte Heinlein einen einzigen Zähler mehr und wurde so mit hauchdünnem Vorsprung TSV-Einzelmeister. Im Doppel siegten Harald Wich und Werner Sünkel.

Im Spitzenmatch hatte Heinlein gegen Buckreus zwar mit 1:3-Sätzen das Nachsehen, da jedoch andererseits Buckreus gegen Harald Wich glatt mit 0:3 die Segel streichen musste, sicherte sich Heinlein mit dem Satzverhältnis von 19:6 gegenüber 18:6 den ersten Platz.

Bei der Vergabe um den dritten Platz musste zwischen Harald Wich und Hans Martin (beide 4:3 Spiele und 14:11 Sätze) der direkte Vergleich herangezogen werden. Diesen hatte Wich mit 3:1 gewonnen. Platzierungen: 5. Henry Weißbach 3:4/11:14, 6. Paul Hilbert 3:4/11:4 (direkter Vergleich zugunsten von Weißbach), 7. Klaus Hilbert 2:5/9:15, 8. Rainer Förtsch 1:6/6:20.

Im Doppel wurden den Besten der Vereinsrangliste die dahinter folgenden Akteure zugelost. Es behauptete sich ungeschlagen das Duo Harald Wich/Werner Sünkel vor dem Paar Paul Hilbert/Hans-Josef Detsch. Der dritte Rang wurde gemeinsam von den Formationen Jürgen Heinlein/Mike Bischoff und Werner Buckreus/Dirk Kratochvill belegt.

Bei diesem Wettbewerb präsentierten sich die TT-Spieler in einem neuen Outfit, das vom örtlichen Getränkevertrieb Hofmann gesponsert wurde. hf