20 Jahre Gartenbauverein Wallenfels - Idealismus und Einsatzbereitschaft der Vorstandschaft sowie der Mitglieder halten den Verein nicht nur am Leben sondern auch in Schwung! So könnte man das Jubiläum des Gartenbauvereins Wallenfels umschreiben. 20 Jahre lang gemeinsam den Ort mitgestalten und die Natur erhalten - so das Motto beim diesjährigen Herbstfest. Nicht nur das Jubiläum wurde gefeiert, sondern es wurden auch die fünf Preisträger aus Wallenfels bekannt gegeben, deren Gärten nach den vom Landesverband vorgegebenen Gesichtspunkten "Ökologie im Garten" prämiert wurden.

Die Preisträger sind Karin Hofmann, Bruno Hahn, Matthias Lutz, Waltraud Holzmann, Carmen und Bernd Weiß. Sie konnten sich jeweils über ein Insektenhotel und eine Zimmerpflanze aus den Händen von Kreisvorsitzendem Fritz Pohl und Ortsvorsitzendem Edgar Bärenz freuen.

Ein Jubiläum ist immer etwas Besonderes. In seinem Grußwort lobte Fritz Pohl den vielfältigen Einsatz des Gartenbauvereins in den letzten 20 Jahren sowie den persönlichen langjährigen Einsatz von Vorsitzendem Edgar Bärenz. Im Namen der Stadt Wallenfels gratulierte Stadtrat Kersten Schöttner dem rührigen Verein und übergab im Namen der Stadt eine Urkunde "Gemeinsam gestalten - Natur erhalten” mit dem Dank für vielfältiges Engagement und Idealismus. "Der Verein gestaltet durch viele Aktivitäten unser Ortsbild”, so Schöttner. Er nannte die Osterbrunnenaktion, die gelungenen Bepflanzungen am Ortseingang, am Ärztehaus oder auch beim Johannes.

Sehr interessant sei das Angebot an Fachvorträgen, zu denen auch Nichtmitglieder immer willkommen seien. Auch die Geselligkeit komme nicht zu kurz; wie beim Herbstfest oder bei den Monatstreffen, bei denen sich Gartenfreunde zum Erfahrungsaustausch oder einfach auch nur zur netten Gesprächsrunde treffen könnten.

Susanne Deuerling