Ihre erste öffentliche Bewährungsprobe hat die im Vorjahr gegründete Kinderfeuerwehr Reuth mit Bravour bestanden. Am Kerwa-Sonntag wurde auf dem Dorfplatz eine spektakuläre Schauübung durchgeführt. Dabei gab es zwei Szenarien. Erstens wurde nach dem Notruf ein brennendes Haus gelöscht und zweitens gab es einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Die Absperrungen mit der Verkehrsregelung klappten bestens. Auch die Sanitäter überzeugten mit schnellem Handeln. Hierzu hatte man im Vorfeld einen Erste-Hilfe-Kurs in Zusammenarbeit mit dem BRK vorgenommen. Die Zahl der aktiven Kinder hat sich mittlerweile auf 25 erhöht. Das Betreuer-Team besteht aus Anja Dietz, Tina Harthan, Melanie Roth, Andreas Harthan und Frank Renner. dw