Kulmbach — Der 2. Spieltag der Sportkegler steht an. Dabei wollen die Kasendorfer in der Landesliga Nord ihren Fehlstart wettmachen. Nach der Heimpleite gegen Burgkunstadt gastieren sie am heutigen Samstag um 13 Uhr beim SKC Speichersdorf.

Herren-Landesliga Nord

Die Kasendorfer wollten eigentlich auch in dieser Saison vorne mitspielen. Doch nach dem verpatzten Auftakt gegen Burgkunstadt ist das Team vom Goldenen Anker erst einmal Schlusslicht. Das heutige Duell mit Speichersdorf hat vor allem für den Kasendorfer Ivan Bosko eine besondere Brisanz, kegelte er doch sieben Jahre in Speichersdorf, ehe er vor einem Jahr nach Kasendorf wechselte. Wollen die Kasendorfer nicht gleich die Spitzenplätze aus den Augen verlieren, so muss heute im östlichen Landkreis Bayreuth ein Sieg her.
Der Baur-Burgkunstadt erwartet um 14.30 Uhr den SV Sandharlanden. Die Oberpfälzer konnten ebenso wie die Burgkunstadter ihr Auftaktspiel gewinnen. Beim 6:2 gegen den SKK Amberg II setzten die Sandharlander mit 3400 Holz gleich die Tagesbestmarke der Liga.
Bei Burgkunstadt fehlen Johannes Partheymüller (Beinbruch) und Sebastian Kestel, der auch noch nicht fit ist.

Regionalliga Ober-/Unterfranken

Zwei alte Bekannte treffen heute um 15 Uhr mit dem TSV Lahm und dem KV Lohengrin aufeinander. Die Lahmer konnten in Gestungshausen ein Remis erkämpfen, während die Pörbitscher mit dem SKK Haßfurt beim 6:2 kurzen Prozess machten. Auf den nicht einfach zu spielenden Bahnen in Lahm wird dennoch eine offene Partie erwartet.
Die Kasendorfer Reserve, die in Versbach überraschend siegte, erwartet am Samstag um 12 Uhr im Topspiel den Tabellenersten TSV Hollstadt. Ein spannendes Duell ist zu erwarten, da die Gäste über sehr gute Kegler verfügen.

Herren-Bezirksoberliga

Zwei erfolgreich in die neue Saison gestartete Mannschaften treffen mit dem Polizei-SV Bamberg und dem SKC Fölschnitz am Samstag um 16 Uhr aufeinander. Die Fölschnitzer konnten als Aufsteiger gegen die Schützengilde Bayreuth überzeugen und rechnen sich auch in Bamberg Chancen aus.
Der KV Lohengrin II kann auf den sehr ergiebig fallenden Bahnen des SSV Warmensteinach am Samstag um 17 Uhr die Scharte der Heimniederlage gegen den Polizei-SV Bamberg auswetzen und sein Punktekonto ausgleichen.
Dass es für den SKC Metzdorf auch in der neuen Saison schwer werden würde, konnte man vielleicht erahnen. Die 1:7-Niederlage gegen Eggolsheim II bestätigte die Befürchtungen. Am Samstag um 17 Uhr steht nun für die Metzdorfer das schwere Gastspiel beim TSV Breitengüßbach II auf dem Programm.

Herren-Bezirksliga

Die mit einer Niederlage gestarteten Kegler des SKC Gallier-Condor Kulmbach wollen gegen die Schützen aus Schönbrunn Wiedergutmachung betreiben. Stefan Bänsch und Co. werden am Samstag ab 16.45 Uhr alles daran setzen, die ersten Punkte in der Bezirksliga einzufahren.

Frauen-Bezirksoberliga

Die Damen des ESV Neuenmarkt müssen nach der empfindlichen Heimniederlage gegen Schützengilde Bayreuth II zum SKK Köttmannsdorf reisen. Ob am Samstag um 13 Uhr im Bamberger Land eine Überraschung für die Eisenbahnerinnen drin ist? K.W.