Ihren 95. Geburtstag feierte Gertrud Hahn geborene Schleppiber in guter Gesundheit in Mainleus. Die Jubilarin stammt aus dem schlesischen Kreis Ohlau. Sie war nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern mit Pferd und Wagen in den heutigen Mainleuser Gemeindeteil Schwarzach gekommen.

1951 wurde geheiratet, wobei die Ehe mit ihrem bereits verstorbenen Ehemann kinderlos blieb. Eine Feststellung ist der Jubilarin auch heute noch sehr wichtig: "Ich hatte einen guten Mann; wir haben gemeinsam viele Reisen unternommen."

Über viele Jahre fand Gertrud Hahn in der Kulmbacher und später in der Mainleuser Spinnerei eine Arbeit, die aber zur Pflege der Schwiegermutter vorzeitig beendet wurde. Seit nunmehr sieben Jahren wird die Jubilarin von ihrer Nichte Edith Bittruf liebevoll umsorgt, und am Morgen und Abend hilft auch der häusliche Pflegedienst "Regenbogen" mit.

Dankbar stellte Gertrud Hahn an ihrem Geburtstag fest: "Man muss halt mit dem Leben zufrieden sein." Die Glückwünsche der Marktgemeinde Mainleus überbrachte Bürgermeister Robert Bosch. rei