Zur Hauptversammlung traf sich die Soldatenkameradschaft (SK) Neuses im Vereinslokal Richter. Vorsitzender Günther Hanna berichtete von vielen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Zurzeit habe der Verein 110 Mitglieder.

Am 20. Juli 2018 fand das Vergleichsschießen der Neuseser Vereine im Rahmen der Veranstaltungen zur Kirchweih statt. Ursprünglich von der Soldatenkameradschaft initiiert, wurde es nun vom Verein für Kulturpflege ausgerichtet und war laut SK-Vorsitzendem Hanna wieder ein großartiges Ereignis für alle Vereine von Neuses. Die Soldatenkameradschaft beteiligte sich wieder mit zwei Mannschaften.

Weitere Aktivitäten 2018, die Hanna erwähnte, waren unter anderem die Fahrradtour nach Zeyern, das selbst veranstaltete Stockschießen am Feuerwehrhaus, die Tagesfahrt nach Weimar, die Kriegsgräbersammlung und als "wichtigste Veranstaltung für Soldatenkameradschaften" die Feier des Volks-trauertages, bei der sich die SK mit einer großen Abordnung an der Kirchenparade und der Totenehrung mit der Vereinsfahne beteiligte.

Da ein Ausschussmitglied neu bestimmt werden musste, erklärte sich Gerhard Pötzl spontan bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Er wurde einstimmig gewählt.

In seinem Grußwort übermittelte Stadtrat Michael Zwingmann die besten Grüße von Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein. Er bedankte sich bei den Verantwortlichen der SK für die Pflege des Ehrenmals, sei dieses doch eine Mahnung für den Frieden, der in der letzten Zeit immer wieder in der Welt infrage gestellt werde. Deshalb wünschte er dem Verein weiterhin viel Erfolg.

In einem kurzen Grußwort erinnerte auch Heinz Kempf an die Aufgabe, die Toten und Vermissten beider Weltkriege nicht zu vergessen und ihr Andenken zu bewahren. Er würde sich freuen, wenn wieder mehr junge Leute dieses Anliegen unterstützten und als Mitglieder der Kameradschaft beiträten.

Ehrungen verdienter Mitglieder

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Franziska Gäßlein, Richard Kaiser und Ralph Köhler geehrt, für 30 Jahre Alexander Doppel, Georg Erhard, Andreas Höfner, Helmut Horn, Thomas Kopp, Oliver Kraus, Heinrich Zug und Marina Zwingmann. Für 40 Jahre Treue zur SK wurde Siegfried Reinhard und für 45 Jahre wurden Georg und Walter Schmidt ausgezeichnet.

Schließlich wurden von der Versammlung Gerhard Pötzl und Raimund Schwarz für ihre jahrelange Arbeit und vielfachen Verdienste in verschiedenen Funktionen unter dem Beifall aller einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Gerhard Pötzl ist das letzte überlebende Gründungsmitglied und Raimund Schwarz war nur zwei Wochen nach der Gründung in die Kameradschaft eingetreten. Gerhard Pötzl hat zum Beispiel über viele Jahre die Fahne getragen.

Raimund Schwarz hat sich als Fahnenbegleiter ausgezeichnet. Außerdem sind beide seit vielen Jahren engagierte Ausschussmitglieder.

Zuletzt verwies der Vorsitzende noch auf die wichtigen Veranstaltungen 2019. Er nannte die Radtour im August und die Tagesfahrt im September; das Ziel werde noch bekanntgegeben. Eine 100-Jahr-Feier werde in Kirchlein besucht, wobei die SK Neuses am Sonntag, 21. Juli, am Festzug ab 13.30 Uhr teilnehme. red