Höchstadt — Gymnasiasten aus Höchstadt präsentieren an der Erlanger Friedrich-Alexander-Universität am Freitag, 4. Juli, ihr Solarprojekt.
Kann die Sonnenenergie die Antriebstechnik in der Luftfahrt revolutionieren? Mit der Frage beschäftigten sich die beiden Höchstadter Gymnasiasten Julian Schmidt und Florian Ziegler im letzten Jahr intensiv.
Nachdem die beiden Gymnasiasten mit dem führenden Solarzellenhersteller Belectric in Fürth, der auch Solarfolien herstellt, Kontakt aufgenommen hatten, entstand ein großer Nurflügler als Testflugzeug.
Eine umfangreiche Dokumentation mit der Darstellung der Baufortschritte und den Berechnungen haben die beiden Tüftler in Anwesenheit von Betreuungslehrer Achim Engelhardt an Direktor Bernd Lohneiß überreicht.

Auftritt an der Uni

Am morgigen Freitag, 4. Juli, wird das Projekt in den Hörsälen der Technischen Fakultät Erlangen beim Wettbewerb "vision-ing21 Finale 2014" einer sachkundigen Jury sowie Mitschülern aus Bayern vorgestellt werden. red