Eine große Ehre wurde dem FC Thüngfeld bei der Generalversammlung zuteil. Der Bayerische Fußballverband ( BFV ) verlieh dem im Kreis Bamberg ansässigen Verein die „Goldene Raute“ zum zweiten Mal, und zwar für erstklassige Arbeit in den Bereichen Ehrenamt, Jugendarbeit , Breitensport und Prävention.

Der Kreisehrenamtsbeauftragte (KEAB) Stefan Schmitt überreichte die Auszeichnung und dankte dem Verein für sein herausragendes Engagement im sozialen Leben der Ortschaft. Damit könne der Verein erneut beweisen, dass er den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen gerecht werde, sagte Stefan Schmitt.

Der Zweite Bürgermeister der Stadt Schlüsselfeld, Bernhard Seeger, sowie der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Fußballverbandes für Oberfranken, Thomas Unger , lobten den Verein, dass er so hervorragend aufgestellt sei. Beide Redner wünschten dem FC Thüngfeld einen weiterhin erfolgreichen Weg. red