Eine Traditionsveranstaltung kehrt zurück: Nach zweijähriger Pause setzt das Silvesterkonzert in der evangelischen Kirche wieder den Schlusspunkt hinter das musikalische Jahr in Herzogenaurach .

Die sehr beliebte Veranstaltung bietet den Zuhörern die willkommene Gelegenheit, den Altjahrsabend um eine Stunde zu verkürzen, denn das Konzert dauert stets von 20 bis 21 Uhr.

Kantor Gerald Fink, der mit Johann Sebastian Bachs Toccata in F-Dur zunächst die neue Waltershausen-Orgel erklingen lässt, hat diesmal zwei Künstler engagiert, die ein brillantes musikalisches Feuerwerk abfeuern werden. Bernd Müller an der Violine und Alice Graf am Flügel werden bekannte Werke aus Klassik und Romantik interpretieren. Gefühlvoll und mit viel Spielfreude werden die beiden Profis sich als virtuose Meister ihrer Instrumente erweisen. Wolfgang Amadeus Mozart , Edward Elgar , Fritz Kreisler und Antonin Dvorak sind nur einige der Komponisten, die auf dem Programm stehen.

Freier Eintritt

Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind freilich willkommen. Einlass ist um 19 Uhr, und bereits um 18 Uhr lädt die Gemeinde zum Gottesdienst am Altjahrsabend ein. red