Die Dorfgemeinschaft hatte zur Hauptversammlung in den Außenbereich des Dorfgemeinschaftshauses eingeladen. Vorsitzender Gerhard Feller begrüßte dazu unter anderem auch Hans Rössner als neues Mitglied . In der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder würdigte Feller besonders die Verdienste von Rudolf Feller und Georg Kraus, die den Verein stark unterstützt und beim Bau des Dorfgemeinschaftshauses kräftig mitgewirkt hätten.

In seinem Jahresbericht erklärte der Vorsitzende : „Corona hat alle unsere geplanten Aktivitäten zunichtegemacht. Am 12. Januar 2020 fand noch der Spielenachmittag mit Kindern und Erwachsenen statt und am 22. Februar der Heuchelheimer Fasching im Dorfgemeinschaftshaus, doch dann ging nichts mehr.“ Auch im ersten Halbjahr 2021 mussten alle geplanten Aktivitäten abgesagt werden.

Die Zeit der Pandemie nutzten einige Helfer dazu, das städtische Dorfgemeinschaftshaus neu zu streichen, Risse und Schäden auszubessern. Die Kosten von 500 Euro wurden vom Dorfgemeinschaftsverein getragen.

Auf Wunsch der Jugendlichen aus Heuchelheim wurde auf dem Bolzplatz am Spielplatz ein Fußballtor aufgestellt. Die Kosten übernahm der Verein, ebenso das Aufstellen. Im Eingangsbereich des Feuerwehrhauses stellten Leonhard Klein und Gerhard Feller zwei Sitzgelegenheiten auf, die ebenfalls der Dorfgemeinschaftsverein finanziert hat.

Auf Antrag von Jürgen Klein spendete der Verein der Feuerwehr Heuchelheim für ihr neues Feuerwehrauto einen Geldbetrag von 800 Euro.

Zum ersten Advent 2020 haben Peter Giehl und Gerhard Feller einen von der Stadt Schlüsselfeld gespendeten Weihnachtsbaum am Dorfgemeinschaftshaus mit Lichtern geschmückt und aufgestellt.

Der Vorsitzende hofft, dass der Verein noch die Kerwa vom 19. bis 22. November und den Winterzauber am 18. Dezember anbieten kann. red