Die Thurnauer Grundschule hatte zur Weihnachtsfeier eingeladen. Mit viel Liebe zum Detail hatten Lehrer und Kinder ein umfangreiches Programm ausgearbeitet und einstudiert.
Den Rahmen bildete das Minimusical "Die Hirten auf dem Weg zum Jesuskind" der AG Schulspiel. Darin eingebettet traten verschiedene Klassen und Gruppen auf und zeigten ihr Können. Mehrere Klassen waren dabei als Hirten oder Engel verkleidet.


Mit Musik und a cappella

Die dritten Klassen präsentierten "Wir Hirten haben viel zu tun". Dabei sangen sie zunächst mit Musik und dann auch a cappella.
Die vierten Klassen zeigten einen Tanz mit Hirtenstäben und waren dabei ebenfalls verkleidet. Die zweiten Klassen sangen als Engel die Lieder "Fürchtet Euch nicht" und "Auf, ihr Hirten". Die dritten Klassen überzeugten ebenfalls und erfreuten mit einem Sternentanz, die vierten Klassen mit dem Kanon "Durch die Nacht geht ein Licht" und dem Lied "Was für ein Kind".
Auch die ersten Klassen mischten fleißig mit und sangen "Seid doch leise". Auch gemeinsame Lieder und ein Weihnachtsmedley der Bläserklasse durften nicht fehlen. So zeigten die Kinder insgesamt ein abwechslungsreiches Programm.


Rektorin als Souffleuse

Rektorin Anne Greim hatte die Eltern und Gäste zu Beginn des Festes begrüßt und sich vor allem bei den vielen Helfern bedankt. Danach fungierte sie als Souffleuse - schließlich ist sie es, die für die AG Schulspiel verantwortlich zeichnet.
Die Lieder waren mit den Klassenlehrerinnen einstudiert worden. Auch in diesem Jahr wieder sehr schön waren die Impressionen auf der Leinwand hinter den Kindern auf der Bühne. Im Anschluss hatte der Elternbeirat noch eine kleine Feier organisiert, bei der viele Besucher gerne noch verweilten. kms