Dieses "Stück zum Glück" hat Hirschaid noch gefehlt: Die Marktgemeinde erhält einen "inklusiven Spielplatz" im Wert von 85 000 Euro. Bei diesem Kooperationsprojekt wirken die Aktion Mensch, Rewe sowie Procter & Gamble zusammen. Der Verein "Netzwerk e. V. für Kinder und Jugendliche" hatte sich zuammen mit der Marktgemeinde um dieses Geschenk beworben.

"Nachdem wir von einer Ortsbewohnerin auf die Ausschreibung aufmerksam gemacht worden waren, haben wir uns angestrengt, die Auswahlkriterien zu erfüllen," berichtete Bürgermeister Klaus Homann (CSU). Und bei einem Ortstermin des Entscheidungsgremiums haben die Hirschaider eine überzeugende Performance abgeliefert. Gegen zwei Konkurrenten, die in die engere Auswahl kamen, erhielt letztlich Hirschaid den Zuschlag.

Somit wird der Spielpatz in der Regnitzau zu einer barrierefreien Anlage für Kinder bis 14 Jahre mit und ohne Behinderung umgebaut. Er befindet sich südöstlich des integrativen Kindergartens St. Johannis. Die Marktgemeinde muss zunächst mit einem Aufwand von rund 15 000 Euro das Gelände anpassen. Aufgestellt werden dann ganz spezielle Spielgeräte, an denen alle Kinder ihre Freude haben können, auch solche, die an den Rollstuhl gebunden sind. Unter anderem wird es einen hochwertigen Gleichgewichtstrainer geben und einen Sitzplatz mit behindertengerechtem, unterfahrbarem Tisch.

Homann ist zuversichtlich, dass der Spielplatz weiterhin von ehrenamtlichen Helfern betreut wird und von Vandalismus verschont bleibt.

Der Marktgemeinderat bestätigte neu- bzw. wiedergewählte Kommandanten und ihre Stellvertreter: In Hirschaid hat Erster Kommandant Matthias Behm künftig in Christian Neundörfer und Markus König zwei Stellvertreter. Bei der Feuerwehr Erlach hat Thomas Arold das Kommando, im Vertretungsfall Sebastian Trombke. Zugestimmt wurde der Eingliederung der Kinderfeuerwehr Rothensand, Groß- und Kleinbuchfeld in die örtliche Feuerwehr. Die Gründung einer Kinderfeuerwehr für kleine Dorfbewohner von sechs bis zwölf Jahren kann nun stattfinden. Mädchen und Buben sollen in dieser Gruppe für die Feuerwehr begeistert werden, damit auch in Zukunft der Brandschutz in den Ortsteilen gewährt werden kann.