Im Impfzentrum in Königsberg in der Rudolf-Mett-Halle in Königsberg (kleiner Saal, Untergeschoss; Zugang über Eingang Festplatz ) ist Impfen ohne Termin und ohne Registrierung möglich. Für eine Impfung ist neben dem Impfpass auch ein gültiger Lichtbildausweis not-wendig. Der digitale Impfnachweis wird vor Ort ausgestellt. Weiterhin ist es möglich, sich unter der Online-Plattform www.impfzentren.bayern zu registrieren, um im Impfzentrum direkt einen Termin zu vereinbaren. Dies verkürzt die Wartezeiten. Sollte die Online-Registrierung im Einzelfall für Bürgerinnen und Bürger nicht möglich sein, steht die Impf-Hotline des Landratsamtes Haßberge unter der Rufnummer 09521/27-600 (Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag, 8 Uhr bis 12.30 Uhr) zur Verfügung. Unter dieser Telefonnummer werden auch Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung beantwortet.

Öffnungszeiten Impfzentrum Königsberg: Freitag, 29. Oktober, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Samstag, 30. Oktober, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Sonntag, 31. Oktober, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Mittwoch, 3. November, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Donnerstag,

4. November, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Freitag, 5. November, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Samstag, 6. November, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und

offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr; Sonntag, 7. November, geöffnet für gebuchte Erst- und Zweitimpfungen ab 16 Uhr und

offenes Impfen ab 18 bis 19.30 Uhr.

Außerdem bietet der Landkreis Haßberge in Zusammenarbeit mit den Kommunen Sonderimpfaktionen gegen das Coronavirus für Erstimpfung, Zweitimpfung oder Auffrischung an. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Johnson & Johnson (ab 18 Jahren) und Biontech (ab 12 Jahren mit Zustimmung der Eltern). Mitzubringen sind der Impfpass und ein gültiger Lichtbildausweis. Der digitale Impfnachweis wird vor Ort ausgestellt.

Die Sonderimpfaktionen finden in folgenden Kommunen statt:

Ebelsbach, Feuerwehrgerätehaus: Freitag, 5. November:16 bis 20 Uhr;

Ebern, historisches Rathaus am Marktplatz: Sonntag, 7. November, 14 bis 18 Uhr und Galerie am Stadtberg: Sonntag, 28. November, 14 bis 18 Uhr;

Eltmann, Stadthalle: Sonntag, 28. November, und Sonntag, 19. Dezember, jeweils von 13 bis 17 Uhr;

Hofheim, Haus des Gastes: Samstag, 6. November, und Samstag, 27. November, jeweils von 9 bis 12 Uhr;

Knetzgau, Edeka-Markt Karais: Samstag, 13. November, und Samstag, 4. Dezember, jeweils von 10 bis 14 Uhr;

Oberaurach, Oberaurachzentrum Trossenfurt: Samstag, 6. November, und Samstag, 27. November, jeweils von 13 bis 17 Uhr;

Rauhenebrach, Kaufhaus Steigerwald ( Edeka Markt Kuhn) in Untersteinbach: Samstag, 30. Oktober und Samstag, 20. November, jeweils von 9 bis 12 Uhr;

Sand am Main, Sport- und Kulturhalle: Samstag, 13. November, und Samstag, 4. De-zember, beim Fußballspiel des 1. FC Sand , jeweils von 16 bis 18 Uhr;

Zeil am Main, Schule: Samstag, 20. November, von 13 bis 17 Uhr und Sporthalle am Tuchanger: Sonntag, 12. Dezember, von 10 bis 16 Uhr.

Weitere Vor-Ort-Impfaktionen sind geplant für Aidhauen, Bundorf, Gädheim, Maroldsweisach und Riedbach. Die genauen Termine werden noch rechtzeitig bekanntgegeben, teilt das Landratsamt mit.

Wer noch unentschlossen ist, ob er sich impfen lassen soll, kann sich individuell beraten lassen. Die Ärzte des Gesundheitsamtes Haßberge beantworten alle Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung (Kontakt: Telefon 09521/27400). red