Im Mittelpunkt der Jahresabschlussversammlung des VdK-Ortsverbandes Seubelsdorf/Reundorf/Grundfeld im Sportheim der Borussia Siedlung stand neben einem Bericht des VdK-Kreisvorsitzenden Heinz Wittmann die Ehrung von langjährigen Mitgliedern.

Der VdK als größter Sozialverband Deutschlands setze sich für eine gerechte Rentenpolitik ein, betonte Wittmann. Eine gerechte Rente bedeute, dass alle in die Rentenkasse einzahlen. Alt und Jung müssten solidarisch sein. Der Generationenvertrag dürfe nicht schlechtgeredet werden. Arbeit müsse vor Altersarmut schützen, weshalb es eine Grundrente brauche. Ungerecht sei auch, dass kleine Renten oft schon besteuert würden, während große Konzerne Steuerschlupflöcher nutzen, indem sie ihren Sitz ins Ausland verlagern. Deshalb finde am Samstag, 28. März, im Rahmen einer bundesweiten Kampagne eine Großkundgebung in München mit Treffpunkt auf der Theresienwiese und Schlusskundgebung mit der VdK-Präsidentin Verena Bentele auf dem Odeonsplatz statt. Auch aus dem Bereich der Geschäftsstelle können sich Leute an der Demo beteiligen. Zum Schluss konnte Heinz Wittmann mehrere langjährige Mitglieder ehren. So zeichnete er Sieglinde Schneider und Elisabeth Mayer mit der goldenen Ehrennadel für 25-jährige Treue aus. thi