"Der beste Weg, Kinder gut zu machen, ist, sie glücklich zu machen." Das schrieb einst Oscar Wilde. Um die Kinder Marktrodachs glücklich zu machen, wurde in den zurückliegenden Monaten der Spielplatz auf dem Sportplatzgelände in Großvichtach umfassend saniert.

Kürzlich fand nun die offizielle Einweihung durch Bürgermeister Norbert Gräbner statt. Die Weihehandlung übernahm en Pastoralreferentin Sarah Maria Röck-Damschen und Pfarrer Matthias Rückert. Anwesend waren auch Vertreter des Gemeinderats und der Verwaltung.

Norbert Gräbner hieß die Gäste herzlich willkommen und bedankte sich bei den großzügigen Spendern. Namentlich erwähnte er den Feuerwehrverein Großvichtach mit seinem Vorsitzenden Tobias Ernst, der 2000 Euro für die Sanierung des Spielplatzes gespendet hatte, und die Firma Patrick Mai, die mit 1000 Euro ebenfalls zum Gelingen des Projekts beigetragen hatte.

Der Spielplatz liegt auf dem Gelände des VFC Großvichtach und wurde 2008 im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion von VFC, Feuerwehrverein und Marktgemeinde geschaffen worden. "Dieser Standort ist deshalb so beliebt, weil hier auch die Erwachsenen entspannen können, während die Kinder herumtollen", so der Bürgermeister in seiner Rede.

Im August konnten die Geräte installiert und der Spielplatz fertiggestellt werden. Ein großes Fest mit Kindern wird coronabedingt zu einem späteren Zeitpunkt veranstaltet.

Entstanden ist ein Spielplatz, der die Kreativität, Phantasie, Beweglichkeit, Kondition und Fitness in verschiedenen Entwicklungsphasen fördert, aber auch Bereiche zur Erholung und zum Stressabbau bietet. red