Zum Thema "Fakten, Fakten, Fakten": Der seit der Bundestagswahl auf Rekordgröße angewachsene Bundestag kostet den Steuerzahler im Jahr 2020 eine Milliarde Euro. Jeder der 709 Abgeordneten erhält mehr als 10 000 Euro pro Monat.

"Ein Papier aus dem Verkehrsministerium offenbart, dass Ex- Bahnvorstände im Ruhestand durchschnittlich 20 000 Euro im Monat erhalten" (Quelle: Süddeutsche Zeitung) Der Großteil dieser Bahnvorstände wurde wegen Unfähigkeit mit einer hohen Abfindung aus dem Amt vorzeitig entlassen. Diese Summe fließt an 26 Bahnvorstände, 16 Ex-Manager.

Die Kosten in Deutschland 2020 für Flüchtlinge und Asyl betragen circa 30 Milliarden Euro. Die wahren Kosten werden aber unter der Bettdecke gehalten. Zum Vergleich, der Verteidigungshaushalt 2020 für Deutschland beträgt circa 45 Milliarden Euro.

Nach jüngsten Informationen erwartet die deutschen Rentner eine Nullrunde. Der durchschnittliche Zahlbetrag für Altersrenten in Deutschland beträgt 906 Euro, abzüglich der Beiträge für Kranken- und Pflegeversicherung. Gestiegene Kosten für Miete, ständig steigende Stromkosten und Steuern belasten den Geldbeutel erheblich. Deutsche Rentner haben im Gegensatz zu Asylanten/ Migranten keine Rundumversorgung. In Deutschland grassiert in weiten Teilen unserer Gesellschaft eine "Selbstbedienungsmentalität" auf Kosten der Steuerzahler. Ist das den Bürgern noch vermittelbar?

Peter Burgis

Bamberg