"25 Jahre Aktionsgemeinschaft Markt Pressig (AGMP) ist eine Erfolgsstory." Bürgermeister Hans Pietz nahm eine kleine Feierstunde zum 25. Jubiläum der AGMP zum Anlass, den Generationen der AGMP zu danken, die in den 25 Jahren viel Kreativität aufgebracht hätten, um den Markt Pressig attraktiver zu machen. Dafür ging auch ein Dank an den Vorstand, aber auch an alle Geschäftsleute und Gastronomen, die sich stets an den Ideen und den Veranstaltungen beteiligten und beteiligen. "Dies ist wirklich über die Jahre eine großartige positive Entwicklung", meinte Pietz. Zu der Feierstunde im Gasthaus Hauckensepper gab der Vorsitzende der AG, Wolfgang Förtsch, einen ausführlichen Rückblick. Im Jahr 1992 machte man sich im Markt Pressig bereits Gedanken, mit welchen Maßnahmen man den Markt Pressig attraktiver, interessanter und ansprechbarer für Bewohner und Gäste machen könnte. Dabei wollte man auch die heimischen Gewerbetreibenden, Firmen und Gaststätten einbinden, beteiligen und damit auch zu verstärkter Kundengewinnung verhelfen.
Man erkannte, dass es für eine Gemeinde enorm wichtig und von Vorteil ist, wenn man seinen Bürgern die Grundversorgung vor Ort sowie Fachgeschäfte und auch ein entsprechendes Gastronomieangebot bieten kann. Auf Initiative des damaligen 1. Bürgermeisters, des heutigen Altbürgermeister Georg Konrad, kam es im April 1992 zu einer ersten Zusammenkunft, und weil diese konstruktiv und einträchtig verlief, kam es bereits im Juni 1992 zur Gründungsversammlung der "Aktionsgemeinschaft Markt Pressig". Förtsch erinnerte an die Gründungsmitglieder (1. Vorsitzender Dieter Kohlmann, 2. Vorsitzende Brigitte Porzelt, Schriftführerin Helene Schneider, Kassier Ronald Reier). Zum erweiterten Vorstand zählten Bürgermeister Georg Konrad, Stefan Treuner, Georg Frauenhofer, Karin Kämpf, Roland Neubauer, Karl- Heinz Zipfel. Als Vereinszweck wurde festgelegt: Nach dem Grundsatz der Freiwilligkeit und unter Ausschluss von parteipolitischen, konfessionellen und beruflichen Gesichtspunkten will man in Zusammenarbeit aller am Wohl des Marktes Pressig interessierten Kräfte durch allgemein ansprechende Maßnahmen und Aktionen das allgemeine Wohlergehen fördern und dadurch die Anziehungskraft des Marktes Pressig erhalten und stärken. Der erste Weihnachtsmarkt in Rothenkirchen wurde am 5. und 6. Dezember 1992 veranstaltet und somit heute eine schon 25 Jahre lang ohne Unterbrechung währende Veranstaltung ins Leben gerufen. 2008 wurde der verkaufsoffene Sonntag im September mit der Wahl einer Weinkönigin verbunden.
In den Mitgliedsgeschäften wird seitdem eine Weinverkostung angeboten. So wurde der verkaufsoffene Sonntag mit der Namensgebung "Pressiger Weinstraße" verbunden und die Weinköniginnen und ihre Prinzessinnen repräsentierten den Markt Pressig erfolgreich und "wir konnten die Jugend in unsere Aktivitäten mit einbinden". So gesehen, so Wolfgang Förtsch zusammenfassend, "ist die Gründung der AGMP bis heute ein voller Erfolg gewesen". Besonders freut man sich auf den Jubiläums-Weihnachtsmarkt am heutigen Samstag und am morgigen Sonntag (geöffnet jeweils ab 13 Uhr). eh