In einer Freisprechungsfeier im Schützenhaus in Kronach wurden 51 Absolventen aus ganz Franken und Südthüringen nach ihrer erfolgreich abgelegten Prüfung in den Berufsstand Landwirt erhoben und konnten aus den Händen von Landrat Klaus Löffler ihre Zeugnisse entgegennehmen. Die Ausbildung und Prüfung erfolgte am Berufsbildungsamt Coburg. Leitender Landwirtschaftsdirektor Hans Vetter, zugleich Behördenleiter am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Coburg (AELF) freute sich, neben den erfolgreichen Absolventen auch eine Vielzahl an Ehrengästen begrüßen zu können. Es war dies erstmals eine Freisprechungsfeier in Kronach. Der Kronacher Landrat konnte zusammen mit Hans Vetter, MdB Hans Michelbach und dem Prüfungsausschussvorsitzenden Holger Hellingloh die Zeugnisse überreichen und Glückwünsche aussprechen.
Zunächst ging die Gratulation an den Prüfungsbesten, Stefan Franek aus Coburg mit glatter Note 1,0. Insgesamt wurden hervorragende Ergebnisse erzielt mit einer Durchschnittsnote von 2,85, im vergangenen Jahr lag diese Zahl bei 3,14, betonte Hellingloh.
Festredner war Landrat Klaus Löffler. Die Freisprechung zum Gehilfen markiere einen Einschnitt und zugleich einen Aufbruch in einen wichtigen neuen Lebensabschnitt als qualifizierte Fachkraft: "Heute bringen Sie die Ernte Ihrer Lehrzeit ein", sagte Löffler an die Absolventen gewandt. Er gab aber zu bedenken, "eine Freisprechung spricht niemanden davon frei, sich stetig weiterzubilden". Im Landkreis Kronach zählt man derzeit 700 Familienbetriebe mit durchschnittlicher Betriebsgröße von 25 Hektar. Als Fazit sah der Landrat eine gute Zukunft für die Landwirtschaft.
MdB Hans Michelbach hob die Vielseitigkeit und Vielfältigkeit der Landwirtschaft hervor.
Für die verhinderten BBV-Bezirkspräsidenten Hermann Greif und Stellvertreter Erwin Schwarz sprach stellvertretender Kreisobmann von Kronach, Klaus Siegelin.
Er ermutigte die Junglandwirte, bei allen Angelegenheiten den BBV mit Rat und Tat zur Seite zu nehmen. Für die Absolventen sprachen Jan Michniowski und Lukas Fröba Dankesworte an ihre Ausbilder und Lehrkräfte. Die Freisprechungsfeier wurde von einem Gesangsensemble der Sing- und Musikschule des Landkreises Kronach umrahmt. eh