Der Naturpark Frankenwald wurde im Rahmen der "Qualitätsoffensive Naturparke" während der Online-Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Naturparke e.V. (VDN) erneut als "Qualitäts-Naturpark" ausgezeichnet.

"Ich freue mich sehr über die erneute Auszeichnung, ist sie doch ein eindeutiger Beleg dafür, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, unseren Frankenwald über seine Grenzen hinaus Stück für Stück weiter in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses zu rücken. Gleichzeitig ist diese Auszeichnung für uns ein Ansporn, nicht nachzulassen in unserer täglichen Arbeit, die Attraktivität unseres Naturparks weiter zu steigern", so der Erste Vorsitzende des Naturparkes Frankenwald e.V., Landrat Klaus Löffler.

Neben dem Naturpark Frankenwald wurden die Naturparke Barnim (Brandenburg, Berlin), Dübener Heide (Sachsen-Anhalt, Sachsen), Fränkische Schweiz - Frankenjura (Bayern), Hirschwald (Bayern), Hohe Mark (Nordrhein-Westfalen), Niederlausitzer Heidelandschaft (Brandenburg), Rhein-Taunus (Hessen), Siebengebirge (Nordrhein-Westfalen), Soonwald-Nahe (Rheinland-Pfalz) und Stromberg-Heuchelberg (Baden-Württemberg) als "Qualitäts-Naturpark" ausgezeichnet. Die an der Qualitätsoffensive Naturparke teilnehmenden Naturparke beantworten mehr als 100 Fragen zu ihrer Arbeit im Bereich "Management und Organisation" sowie in den vier Handlungsfeldern "Naturschutz und Landschaftspflege", "Erholung und nachhaltiger Tourismus", "Bildung und Kommunikation" sowie "Nachhaltige Regionalentwicklung". Jeder teilnehmende Naturpark wurde im Anschluss von einem sogenannten "Qualitäts-Scout" bereist, evaluiert und beraten. Die Auszeichnung ist für fünf Jahre gültig. Danach müssen sich die Naturparke erneut qualifizieren. Insgesamt tragen jetzt 75 der 103 Naturparke in Deutschland das Siegel "Qualitäts-Naturpark". red