Die Volkshochschule (VHS) des Landkreises Forchheim lädt zu zwei Veranstaltungen mit der Literaturbühne des Forchheimer Schauspielers und Rezitators Rainer Streng ein.

Am Freitag, 2. Juli, 19.30 Uhr findet im Rahmen der Schwerpunkt-Veranstaltungsreihe „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ ein ganz besonderer literarischer Abend statt. Die Literaturbühne Rainer Streng und der Allroundmusiker René Kraus präsentieren das Programm „Wie sehr das Zeug auch gefällt …“ – Texte des literarischen Spötters Heinrich Heine .

Aus organisatorischen Gründen wurde die Veranstaltung ins Königsbad Forchheim – der separate Eingang neben dem Sommereingang des Königsbads ist ausgeschildert – verlegt. Der Eintritt kostet zehn Euro. Nähere Informationen und Anmeldung bis Freitag, 2. Juli, 12 Uhr (Kursnummer Sw006) auf der VHS-Homepage www.vhs-forchheim.de oder im VHS-Büro in Forchheim , Hornschuchallee 20, Telefon 09191/86-1060. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt. Rainer Streng legt in diesem Programm seine Schwerpunkte auf den unbekannten Heinrich Heine , der mit viel Humor in seinen Werken immer zwischen den Stühlen saß, dabei aber stets ein unbestechlicher und pointierter Denker war.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr bieten der Kulturkreis Ebermannstadt und die Literaturbühne des Forchheimer Schauspielers und Rezitators Rainer Streng erneut einen literarischen Spaziergang durch Ebenmannstadt an. Neben historischen Geschichten werden Sagen und Legenden aus der Region, aber auch humorvolle Texte und Gedichte lebendig in Szene gesetzt.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 4. Juli, statt. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Bürgerhaus, Bahnhofstraße 5. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro. Eine Anmeldung (Kursnummer EB002) unter www.vhs-forchheim.de oder Telefon 09191/861060 wird erbeten. red