Die CSU im Bundeswahlkreis Bayreuth-Forchheim hat am Samstag die Bundestagsabgeordnete Silke Launert wieder zu ihrer Kandidatin für die Bundestagswahl am 26. September nominiert.

Silke Launert erhielt von Delegierten 95,4 Prozent der Stimmen. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage fand die Nominierung nichtöffentlich statt. Die 44-jährige Launert ist seit 2013 Mitglied des Bundestags . Bei der Bundestagswahl 2017 errang sie das Direktmandat im Wahlkreis 237 Bayreuth-Forchheim, zu dem Ebermannstadt, Gräfenberg, Egloffstein, Gößweinstein, Hiltpoltstein, Obertrubach, Pretzfeld, Unterleinleiter, Weißenohe und Wiesenttal aus dem Kreis Forchheim gehören. red