Das „Kunst-und-Genuss“-Organisationsteam bestehend aus Tania Engelke, Volker Hahn und Kurt Neubauer sowie Helmut Pfefferle, Vorsitzender des Tourismusvereins „Rund ums Walberla-Ehrenbürg“ , hat lange überlegt – nun ist es entschieden:

Die 18. Auflage von „Kunst und Genuss“ wird dieses Jahr aufgrund der Pandemie-Auflagen nicht stattfinden. Die Ausstellungseröffnungen in den Gasthäusern rund ums Walberla leben von ungezwungener Atmosphäre, spontanen Besuchern und den begleitenden Musikgruppen . Unter den gegebenen Umständen sei dies nicht möglich, so die Veranstalter. Nächstes Jahr soll „Kunst und Genuss“ wieder in bewährter Weise stattfinden. red