Für Gregor Kupfer war dieser Sonntag ein ganz besonderer Tag. Neben vier Enkelkindern, sieben Urenkelinnen und Verwandten gratulierten auch Bürgermeister Bernd Ruppert, Landrat Hermann Ulm und Bezirksrat Ulrich Schürr zum 90. Geburtstag.

Gregor Kupfer ist ein Hausner Urgestein. Er ist 1931 in Hausen geboren, dort zur Schule gegangen und hat anschließend die landwirtschaftliche Fachausbildung mit Erfolg abgeschlossen. Beruflich war er bei der Firma Waasner und nachher als Bauhofmitarbeiter bei der Gemeinde Hausen bis 1991 tätig. 1958 hat er seine Frau Sophie in der St.-Wolfgang-Kirche in Hausen geheiratet.

Gregor Kupfer ist mit der Landwirtschaft groß geworden. Seine Eltern hatten einen Bauernhof , auf dem er schon früh mithelfen musste. Er selbst betrieb die Landwirtschaft später nebenberuflich.

Wie sehr er seiner Gemeinde Hausen verbunden ist, zeigt sein großes ehrenamtliches Engagement über Jahrzehnte hinweg. In etlichen Vereinen wie der Freiwilligen Feuerwehr Hausen, dem Katholischen Männerverein St. Wolfgang Hausen, dem Trachtenverein Hausen, dem Wasser- und Bodenverband, dem Schützenverein oder dem Sozialverband VdK engagierte er sich ehrenamtlich und gestaltete das Vereinsleben mit. Dafür erhielt er auch 2001 die Bürgermedaille der Gemeinde Hausen in Gold. Zusätzlich war er 16 Jahre als Kreisbrandmeister im Landkreis Forchheim für die Feuerwehren tätig. „Ich bedanke mich für die Glück- und Segenswünsche aller Gratulanten und freue mich, dass ich diesen wunderschönen Tag erleben durfte“, sagte der Jubilar Gregor Kupfer . red