In Ebermannstadt sind auch in diesem Jahr wieder Baumaßnahmen geplant, die dem einen oder anderen Bürger auffallen könnten. "Erstens gibt es die große Anbindung von Burggaillenreuth an die Druckleitung Moggast", zählt Andreas Kirchner, Geschäftsstellenleiter der Stadtverwaltung Ebermannstadt , auf. Bisher wurde zwischen den Ortsteilen auf dem Acker verlegt. Jetzt werden die Arbeiten im Ort fortgesetzt. Weiter berichtet er, dass sich die Umbaumaßnahmen des Kindergartens Sankt Marien "in der heißen Phase" befinden. Hier könne es im Umfeld Einschränkungen geben, zum Beispiel bei den Parkplätzen. "Dann wird im Herbst der Pioniersteg saniert werden", zählt Kirchner weiter auf. Hier beginnen im Februar die Rodungen, im Herbst soll erneuert werden.

Außerdem wird es einen großen Abbruch des Segmühlstegs in der Nähe des Aldis geben. "Das muss sein, denn der könnte aufgrund seiner Eigenlast unkontrolliert zusammenbrechen." Mit Hilfe von Fördermitteln soll im Stadtpark die Kneippanlage erneuert werden. Außerdem soll der Löschwasserbehälter von Neuses-Poxstall saniert werden.

Rewe eröffnet

"Das neue Rewe-Gebäude wird ebenfalls in diesem Jahr fertig und eröffnet werden", erklärt Andreas Kirchner und erzählt weiter, dass auch die Bauarbeiten auf einer Teilfläche der ehemaligen Gärtnerei Frömel an der B 470 Richtung Grundschule begonnen werden sollen. Hier sollen Mehrfamilien- und Reihenhäuser entstehen. "2021 passieren auch viele Dinge, die für die Bürger nicht sichtbar sind", erzählt Kirchner. Zum Beispiel werde eine barrierefreie Bushaltestelle am Bahnhof geplant.

Außerdem gebe es Planungen für umfangreiche Sanierungen im Bereich der Ortsnetz-Abwasserkanäle.