Die Weihnachtspause ist für die Volleyballer des Kreises beendet. Die Damen des TC Höchstadt haben in der Kreisliga-Nord am morgigen Samstag zwei schwere, aber machbare Aufgaben vor sich. Beim TSV Neunkirchen muss der Tabellenachte ab 14 Uhr zunächst gegen die Gastgeber (4.) ran und trifft danach auf den TV Erlangen III (6.). Im Hinspiel hatte der TCH die Neunkirchenerinnen mit 3:2 besiegt und gegen Erlangen trotz des deutlichen 0:3 gut mitgehalten.
In der Kreisklasse-Nord wollen die Frauen der Turnerschaft Herzogenaurach gleichzeitig beim ASV Veitsbronn III (5.) und gegen den TB Erlangen III (8.) ihre weiße Weste bewahren und die Tabellenführung ausbauen. Der auf Rang 2 platzierte TC Höchstadt II ist nicht im Einsatz und könnte von der TSG Weisendorf überholt werden, die am Samstag ab 14 Uhr beim SC Egloffstein II (6.) und gegen den TV Erlangen IV (4.) leicht favorisiert ist.
Auch das Männerteam der Weisendorfer ist am morgigen Samstag gefordert. Gegen das gastgebende Schlusslicht, den TV Erlangen IV, könnte ab 13 Uhr der zweite Saisonsieg und damit der Sprung auf Rang 4 gelingen. Gegen den SV Schwa ig V (2.) wäre ein Punktgewinn eher überraschend. johö