Er war eines der letzten Kronacher Originale und sein Name ist in einem Atemzug mit der Schützengesellschaft Kronach verbunden: Peter Schramm (1900-1972). Praktisch bis zum letzten Atemzug ließ es sich der "Schrammspeter" nicht nehmen, alljährlich in Uniform und Mütze mit der Fasanenfeder den Kronacher Schützenauszug und den Kinderfestzug anzuführen. Selbst im Alter von 72 Jahren wagte er noch seinen Tanz mit dem Schussanzeiger, der ihn so weithin bekannt gemacht hat.
Zunächst als Zieler, dann als Schützendiener und Oberzieler hat er mehr als 50 Jahre Vereinsgeschichte mit großem Engagement begleitet. Am 18. August 1969 wurde Peter Schramm von den Schaustellern im Beisein von Schützenmeister Jochen Stauch für seinen fünfzigjährigen Einsatz sowie für seine Freundschaft ausgezeichnet. gf