von unserem Mitarbeiter Reinhard Löwisch

Egloffstein — Ausschließlich Satzungsänderungen standen im Fokus der jüngsten öffentlichen Marktgemeinderatssitzung in Egloffstein. Es kann richtig teuer werden, wenn man aus Spaß oder nur für eine technische Hilfeleistung die Feuerwehr ruft. Diese Kosten können dem Verursacher deshalb auch in Rechnung gestellt werden. So auch in Egloffstein, wo die Gemeinde im vergangenen Jahr 20 000 Euro eintreiben konnte.
Gezahlt wurden die meisten Rechnungen von Versicherungen. Das Löschfahrzug der Stützpunktwehr Egloffstein kostet zum Beispiel pro gefahrene Kilometer 6,67 Euro. Pro Ausrückestunde sind für das Löschfahrzeug weitere 110 Euro fällig. Sind dann noch 20 Feuerwehrleute im Einsatz, kostet dies pro Person und Stunde nochmal 24 Euro extra.